Startseite
  Über...
  Archiv
  Auf den Nadeln habe ich...
  Fertige Werke in 2009
  Fertiges 08
  Meine Handarbeiten-To-Do-Liste 2008
  Werke 2007
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    strickstelly

   
    petra1505

   
    kalinumba

   
    daggis25

   
    wollaholic

   
    syllimi

   
    countrylady

    - mehr Freunde


Links
  Anke / Strickvirus
  Tichiro
  
  Das Wollschaf
  Am 12.Mai1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden,dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat.Dies kann - so das LG nur dadurch verhindert werden,dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten
  distanziert.Deshalb gilt für alle Links,die sich in diesem Blog befinden folgendes:Für den Inhalt der einzelnen Homepages ist ausschließlich der betreffende Autor selbst verantwortlich!Ich möchte ausdrücklich betonen,dass ich keinerlei Einfluss auf die
  Gestaltung und Inhalte der von mir gelinkten Seiten habe.Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von deren Inhalten.Diese Erklärung gilt auch für alle Inhalte der Seiten,zu denen Banner führen.


Webnews



http://myblog.de/sylvieb

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Es ist vollbracht!!Unser kleinster Schatz wurde am 18.03. um 20.05 mit 3920g und 53cm geboren!! *dahinschmelz*


Ok,zum Stricken komme ich nun nicht mehr wirklich,aber dafür bastel ich beim Stillen an irgendwelchen Mustern herum...

Die letzten Wochen waren einerseits neu und andererseits doch total vertraut.Für die großen Brüder ist das ja jetzt eine ganz neue Situation,für uns als Eltern weniger,wir kennen den Alltag mit  ja schon.

Aber fangen wir mal von vorne an:

Morgens beim Gang zur Toilette bemerkte ich,das ich eine leichte Blutung hatte.Ich vermutete,dass die durch den Schleimpfropf,der sich abgelöst hat,ausgelöst wurde.Da man,laut meiner Hebamme,mit Blutungen immer zur Untersuchung ins Krankenhaus soll,haben wir die beiden Großen in die Schule gebracht und sind direkt ins Krankenhaus gefahren.Dort wurde CTG geschrieben,Ultraschall gemacht und Vaginal untersucht.Der Ultraschall dauerte ewig,es waren insgesamt 4 Ärzte anwesend,die sich anschließend noch zur Beratung zurückzogen   Bei dem Ultraschall wurde der Kleine dann auf knappe 4200g geschätzt und mir geraten,die schon vorhandenen Wehen künstlich zu verstärken,um die Geburt einzuleiten.  Die Ärzte hatten Sorge,dass er kaum noch durch mein Becken passt und meinten,wenn wir die Woche bis zum ET noch abwarten würden,würde er schon so groß sein,dass er stecken bleibt. 

 Also blieb mir ja fast nichts anderes übrig,als dort zu bleiben und die Geburt einleiten zu lassen 
Um 11Uhr bekam ich die erste Dosis von dem Medikament und musste für eine Stunde ans CTG.Während dieser Stunde verstärkten sich die Wehen und wurden regelmäßig (alle 5Minuten).Anschließend konnte ich mein Zimmer auf der Wochenstation beziehen und Mittagessen.
Um 15Uhr musste ich wieder in den Kreissaal,um das zweite Mal das Medikament zu bekommen und wieder neu CTG zu schreiben.Ab da wurden die Wehen ziemlich heftig.Im Liegen ließen sie sich kaum noch veratmen,aber als ich um 16.30 endlich wieder auf mein Zimmer durfte,konnte ich vor Schmerzen kaum noch laufen!So gegen 17Uhr bin ich dann wieder Richtung Kreissaal,um nach irgendwas zur Schmerzlinderung zu fragen.Und das,obwohl ich zuvor immer der Meinung war,ich habe 2 Geburten ohne Schmerzmittel,PDA oder sonstwas überstanden,also würd ich das bei der dritten auch!  
Ich hab zwar eine Spritze bekommen,aber so wirklich was gebracht hat die nicht *find*  
Die Wehen waren stark und sehr schmerzhaft,ich war sogar schon bereit mir eine PDA legen zu lassen,obwohl ich ja vorher immer dagegen war…Aber Göga und die Hebi meinten,das würd sich net lohnen…Na,die haben ja auch keine Wehen…  
Ich habe also die Wehen “verschriehen”,veratmen ging einfach nicht mehr. *rotwerd*
Der Druck wurde immer stärker.Da die Wehen sich aber derbe verkürzt hatten,bekam ich noch einen Wehentropf gelegt.Kurz später durfte ich dann endlich dem Druck nachgeben und etwas mitpressen.Die Ärztin kam hinzu und die richtigen Presswehen gingen los.Nach 2 Presswehen rissen mir die Ärztin und die Hebi an den Beinen rum,winkelten die Beine immer an und machten sie wieder lang.In dem Moment wußte ich,dass etwas nicht ok ist und nun Eile geboten ist,denn das haben sie beim zweiten Sohn damals auch gemacht,weil er sich die Nabelschnur um den Hals gewickelt hatte…In der nächsten Wehe sollte ich richtig kräftig drücken und schwubs war er da!!Er wurde sofort von der Hebi hochgehoben und und abgenabelt.Ich sah nur,wie die Ärztin ihm die Nabelschnur versuchte abzuwickeln und dann wurde er zur Untersuchung mitgenommen.Er hatte die Nabelschnur 2x um den Hals gewickelt  Zuerst wollte er auch garnicht schreien,aber nachdem er Sauerstoff bekommen hat,fing er an etwas zu knörtseln.Ich wollte meine kleine Speckrolle  ja eigentlich selber abnabeln,nachdem mein Mann das schon beim letzten Mal durfte…aber das haben die so schnell erledigt,um ihn abzuwickeln und mit zur Untersuchung mitnehmen zu können.tja,schade....Währenddessen “durfte” ich die Nachgeburt gebähren und dann bekam ich endlich den kleinen Wurm zu sehen und durfte ihn auf den Bauch legen    
Mein Dammriss musste noch genäht werden,währenddessen hat mein Mann den Kleinen gebadet und angezogen und dann kamen wir in einen “Ausruhraum”.
Dort habe ich zum ersten Mal angelegt,während Göga dort weggedöst ist…  Ich frag mich immernoch,warum der so müde war…   immerhin hatte ich die Nacht vorher Wehen und konnte nicht schlafen,während er seelenruhig geschnarcht hat!!  Eine Stunde musste ich in dem Raum bleiben,dann wurde ich in mein Zimmer auf der Wochenstation zurückgeschoben.Göga ist dann sofort nach Hause,der war hundemüde.Ich hab dann noch Abendbrot gegessen und die ganze Zeit den Wurm beobachtet…Und schon war die erste Nacht um!! 

Alles in allem war es die schmerzhafteste meiner 3 Geburten.Aber wenn ich mir den süßen Fratz so ansehe,hat sich das doch echt gelohnt!Ich bin total hin und weg!Wenn ich nicht schon verheiratet wäre,würd ich mich mit ihm verloben!   
Mittlerweile haben wir uns gut zu Hause eingelebt.Der junge Mann ist zwar sehr anhänglich,aber das ist schon besser geworden,seitdem er seine Umweld bewußter wahrnimmt.Das Stillen klappt super und er hat schon ordentlich zugenommen  Seine großen Brüder sind total vernarrt in ihr kleines Brüderchen und weichen ihm kaum von der Seite  und Mama erstrecht nicht!!   

Wie schon gesagt,zum Stricken komme ich nicht mehr wirklich,trotzdem sind ein paar sachen in den letzten Wochen fertig geworden:

Die Lady Jane von Birgit Freyer ist mir von den Nadeln gehüpft,die ist allerdings noch ungespannt *in die Ecke stell und schäm*

Dann habe ich insgesamt 6 Schlapperlappen in den letzten Wochen gestrickt, 4x Grandmother´s Favorite aus Peaches & Creme mit NS 3,75 in verschiedenen Farben:

PICT0679

Und 2 mit Muster.Einmal eine Rose und einmal Shrek.Auch aus Peaches & Creme mit Nadelstärke 3,5,jeweils nach Anleitungen aus Ravelry.

Zwischendurch gab es noch 0-8-15 Socken und diese Regenwürmer für den Kleinen:

PICT0688 

Mein Clapotis ist fertig geworden,allerdings ebenfalls noch nicht gewaschen *immernoch in der Ecke steh und schäm* und gaaaanz frisch ist mein Ishbel:

PICT0747PICT0748

Gestrickt nach der Anleitung von Ysolda,aus ca. einem dreiviertel Knäul Zauberball der Farbe "Stone washed" mit Nadelstärke 3,5.

Also das wird bestimmt nicht mein letzter Ishbel gewesen sein,demnächst werde ich mich an die große Variante setzen! *beschließ*

So,genug geschrieben!Ich werde jetzt noch schnell unsere Spülmaschine besuchen und dann müsste der Kleine schon wieder Hunger bekommen und seine Raubtierfütterung einfordern!

 *winke*

6.5.09 10:10
 
Letzte Einträge: *piep*, Es gibt..., Mein erster..., Tschüüühüüüß!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung